Wie Kinder heute wachsen
Natur als Entwicklungsraum. Ein neuer Blick auf das kindliche Lernen, Fühlen und Denken

Herbert Renz-Polster, Gerald Hüther, Claus Vester (Spr.)

Ungekürzte Hörfassung
 
in Multibox:

  • 6 Audio-CDs
    500 Min.
    2020, cc-live
    lieferbar ab: 10.08.2020
    ISBN 978-3-95616-472-9
    24,95 €

» Online (vor-)Bestellen

 

Herbert Renz-Polster und Gerald Hüther – der eine Kinderarzt, der andere Hirnforscher – führen in diesem faszinierenden Buch zu den Quellen, von denen eine gelungene Entwicklung unserer Kinder abhängt.

»In leicht verständlichen Kapiteln belegen sie [die Autoren], warum die Natur der beste Lehrmeister für Kinder ist. Und dass elektronische Freudenspender eher hinderlich sind für die Entwicklung. Pflichtlektüre, nicht nur für Eltern!«
(Bild + Funk)

»Dieser pädagogische Ratgeber reflektiert die landläufigen wie die professionellen Einstellungen über Kindererziehung und unterzieht die Frage nach dem Gedeihen unserer Kinder einer Ausrichtung auf die Rolle, die die Natur dabei spielen sollte.«
(Jurybegründung der Stiftung Buchkunst zur Auszeichnung als eines der »25 schönsten deutschen Bücher« 2014)

»Dies Buch hat viel von einer Sommerwiese, bunt, vielfältig und voller Leben. Ein besonderes Lob verdient das Layout von Nancy Püschel! Vom Qualitätspapier über die Fotografien mit ihrem coolen Vintage-Touch bis hin zu den farbig abgesetzten Zitaten und der Schriften-Auswahl – hier stimmt einfach alles.«
(Deutschlandradio Kultur)

»Das Buch ist unterhaltsam geschrieben, zeigt anschaulich, was Kinder für eine gesunde Entwicklung brauchen und regt zum Nachdenken an.«
(starke eltern – starke kinder)

»Ein großartiges Werk - für Alle, die Verantwortung für Kinder tragen oder Eltern beraten, wichtig und hilfreich für alle (werdenden) Eltern!«
(Hebammeninfo)

»Das Buch erinnert auch die erwachsenen Leser daran, ihr gegenwärtiges Lebensmodell der Beschleunigung, Funktionalität und Produktivität zu überdenken und sich auf die Quellen ihrer Kindheit zu besinnen.«
(Ostschweiz am Sonntag)

»Dieses Buch gibt Eltern viele Einsichten und Anregungen, mit dem Kind einen optimalen Lebensraum zu gestalten.«
(Tiroler Sonntag)

»So können sie ihr Kind fernab von pädagogischen Theorien und altmodischen Erziehungslehren beim Aufwachsen unterstützen.«
(Baby & Junior)

»›Kinder und Natur‹ ist ein Herzensthema der beiden Bestsellerautoren, das offenbart jede Zeile dieses begeisternden Buches.«
(Newsletter Elternbildung CH)

»Ein Buch für Eltern und andere ›hauptberufliche‹ Pädagogen, die mehr über die Kindliche Entwicklung wissen und erfahren möchten, wie Kinder widerstandsfähig und kompetent werden.«
(trierkids.de)

»Das in einem lockeren Stil verfasste populärwissenschaftliche Buch ist eine spannende und gut lesbare Lektüre. Es fußt auf einer ausgeprägten Anthropologie des Kindes sowie auf entwicklungspsychologischen, medizinischen und neurobiologischen Grundlagen. Aktuelle Entwicklungen in Familie, Kita, Schule, Wirtschaft und Gesellschaft werden kritisch hinterfragt. Es wird die Rückkehr zu einer „natürlicheren“ Erziehung und Bildung von (Klein-) Kindern gefordert, wobei Naturerfahrungen eine besondere Rolle spielen würden.«
(socialnet)

»Ein neuer Blick auf das kindliche Lernen, Fühlen und Denken.« (TV Gesund&Leben)

 

 

 

 

Credits

Dr. med. Herbert Renz-Polster ist Kinderarzt und assoziierter Wissenschaftler am Mannheimer Institut für Public Health der Universität Heidelberg. Er gilt als eine der profiliertesten Stimmen in Fragen der kindlichen Entwicklung. Seine Werke »Menschenkinder«, »Kinder verstehen« und »Wie Kinder heute wachsen« sind Bestseller und haben die Erziehungsdebatte in Deutschland nachhaltig beeinflusst. Er ist Vater von vier Kindern und lebt in der Nähe von Ravensburg.

Gerald Hüther zählt zu den bekanntesten Hirnforschern Deutschlands: Sein Thema ist die Verbreitung und Umsetzung von Erkenntnissen aus der modernen Hirnforschung. Er versteht sich als »Brückenbauer« zwischen wissenschaftlichen Erkenntnissen und gesellschaftlicher bzw. individueller Lebenspraxis. Ziel seiner Aktivitäten ist die Schaffung günstigerer Voraussetzungen für die Entfaltung menschlicher Potentiale. Im Rahmen verschiedener Initiativen und Projekte befasst er sich mit neurobiologischer Präventionsforschung; außerdem schreibt er Sachbücher, hält Vorträge, organisiert Kongresse, arbeitet als Berater für Politiker und Unternehmer und ist häufiger Gesprächsgast in Rundfunk und Fernsehen. Studiert und geforscht hat er in Leipzig und Jena, dann seit 1979 am Max-Planck-Institut für experimentelle Medizin in Göttingen. 1994-2006 leitete er eine von ihm aufgebaute Forschungsabteilung an der psychiatrischen Klinik in Göttingen. Von 2004 – 2016 war er als Professor für Neurobiologie an der Universität Göttingen beschäftigt. Im Jahr 2015 gründete er die Akademie für Potentialentfaltung und übernahm ihre Leitung.

Claus Vester steht neben seiner Arbeit als Synchronsprecher seit einigen Jahren auch als Sprecher zahlreicher Hörbuch-Produktionen von Jesper Juul vor dem Mikrofon.